Schliessen
Menü
18 Loch-Platz:
6 Loch-Platz:
Übungsanlagen:
Wetter
Webcam

Als traditionsträchtige Einrichtung in der Mitte Deutschlands bietet der Golfplatz in Bad Kissingen zahlreiche Herausforderungen für den passionierten Golfer. Zwar ist er nicht lang, dafür umso trickreicher und anspruchsvoller, weil er taktisches wie zuverlässiges Spiel verlangt.

Unser Motto "Golfen in einem riesigen Park" kommt dabei nicht von ungefähr: Mit seinem alten Baumbestand lädt er mit einer atemberaubenden Topographie von hügelig bis flach dazu ein, die Natur zu genießen. Dabei schmiegt sich nahtlos an die ihn umgebende Landschaft an. Die Fränkische Saale verläuft entlang vieler Löcher und stellt damit seitlich oder direkt frontal ein charmantes Hindernis dar. Die zentrale Lage des Clubhauses ermöglicht mehrere Spielmöglichkeiten (4 - 18 Loch), der Start ist an den Löchern 1 und 10 möglich.

Von Anfang April bis Ende Oktober ist der Golfplatz sieben Tage in der Woche geöffnet, bei gutem Wetter auch über die Saison hinaus. Der im Sommer 2017 entstandene 6 Loch-Kurzplatz erhöht die Attraktivität unserer Anlage und lädt umso mehr dazu ein, sein Herz an den Golfsport zu verlieren. Lernen Sie unseren Platz kennen und überzeugen Sie sich selbst! 

Golf&Natur

Seit Mai 2018 ist der Golfclub Bad Kissingen e.V. im Rahmen des DGV Golf&Natur-Programms mit Silber zertifiziert. Das Qualitätsmanagementprogramm des Deutschen Golfverbands stellt eine praxisnahe Anleitung für die umweltgerechte und wirtschaftliche Zukunft unserer Anlage sowie für die Verbesserung der Spielbedingungen zur Verfügung.

Golf&Natur funktioniert nach den Prinzipien der Selbstverpflichtung der teilnehmenden Clubs. Dies betrifft die Bereiche Arbeits- und Verkehrssicherheit, Gesundheitsschutz für Mitarbeiter, Mitglieder und Gäste des Clubs, Notfallpläne in Abstimmung mit Polizei und Feuerwehr, jährlicher Kontrolle durch Fachkräfte für Arbeitsschutz sowie ärztlicher Betreuung und Beratung.

Alle Bahnen im Überblick

Birdiemaster herunterladen

Loch 1

Loch 1

Par 5 | Hcp 7

473 m 436 m 426 m 252 m

Sowohl Drive als auch der zweite Schlag sollten links gehalten werden. Dann ist die Bahn frei auf dem Weg zum Grün! Vorsicht: Rechts warten überhängende Äste und die Ausgrenze am Waldrand.

Loch 2

Loch 2

Par 3 | Hcp 11

217 m 186 m 186 m 105 m

Mit einem geraden Abschlag werden das „Aus“ am rechten Waldrand und die zahlreichen
Bäume links umgangen. Aber Vorsicht: Zwei Bunker freuen sich auf „Besuch“.

Loch 3

Loch 3

Par 4 | Hcp 9

302 m 275 m 275 m 120 m

Ist der Drive gut platziert, reicht im Anschluss ein kurzes Eisen, um das Grün zu erreichen. Dieses Par 4 ist zwar relativ kurz, jedoch lauert die Saale auf der rechten Seite und links schützen sowohl Bäume als auch ein Bunker das Grün.

Loch 4

Loch 4

Par 3 | Hcp 13

168 m 133 m 133 m 120 m

Keine Angst! Der Weg über die Fränkische Saale ist zwar optisch eine Herausforderung,
aber eigentlich gar nicht so weit. Ein genaues Spiel ist jedoch von Vorteil. Landet der Ball rechts in den Bäumen, wird es schwierig.

Loch 5

Loch 5

Par 4 | Hcp 5

410 m 348 m 348 m 230 m

Die nächsten 3 Löcher können für einen guten Score entscheidend sein. Halten Sie Ihren Abschlag Mitte Fairway. Das Grün ist groß und wird nicht durch Bunker geschützt.

Loch 6

Loch 6

Par 4 | Hcp 3

359 m 319 m 319 m 160 m

Mit dem Drive gleich über den Lollbach oder doch besser vorlegen? Sie haben die Wahl. Das Grün liegt stark erhöht und wird von zwei Bunkern verteidigt, der von unten nicht einsehbar ist.

Loch 7

Loch 7

Par 5 | Hcp 1

537 m 478 m 478 m 245 m

Platzieren Sie Ihren Drive auf der linken Seite des Fairways und halten Sie den zweiten Schlag am Waldrand entlang. Das Grün, das nach links abfällt, sollte etwas von oberhalb angespielt werden.

Loch 8

Loch 8

Par 3 | Hcp 17

168 m 137 m 137 m 74 m

Der erhöhte Abschlag erfordert eine sorgfältige Schlägerwahl. Auf keinen Fall zu kurz bleiben; die Saale wartet wieder.

Loch 9

Loch 9

Par 4 | Hcp 15

301 m 266 m 266 m 239 m

Letzte Saale-Querung zum Clubhaus – ein steiler Anstieg zum Abschlag fordert die Kondition, die schmale Schneise Genauigkeit des Drives. Die breite Landezone jedoch gibt Selbstvertrauen. Wagen Sie einen beherzten Drive und das Par rückt in greifbare Nähe.

Loch 10

Loch 10

Par 4 | Hcp 14

296 m 279 m 263 m 240 m

Ein Dogleg nach rechts eröffnet die zweiten Neun. Ein guter Drive, an den linken Fairway-Rand platziert, erleichtert den Weg zum Grün gewaltig. Sie sind ein Longhitter? Dann greifen Sie das Grün direkt an!

Loch 11

Loch 11

Par 4 | Hcp 8

373 m 318 m 318 m 282 m

Dem Abschlag, Mitte Fairway platziert, muss eine präzise Annäherung folgen.Auf der rechten Seite begleitet uns wieder die Saale. Und die beiden Bunker vor dem Grün lassen nur einen schmalen Korridor zum Grün frei.

Loch 12

Loch 12

Par 4 | Hcp 6

350 m 331 m 331 m 124 m

Ein Abschlag rechts an den Bäumen entlang erleichert den Angriff aufs Grün. Meiden Sie jedoch die hohen Bäume rechts im Knie des Doglegs.

Loch 13

Loch 13

Par 3 | Hcp 18

141 m 118 m 118 m 96 m

Das einfachste Loch auf dem Platz. Dennoch sollte der Abschlag gut platziert sein. Zu kurz oder zu lang und der Ball landet im Bunker. Auch die Bäume rechts und links der Abschlagzone sind nicht ganz ohne.

Loch 14

Loch 14

Par 4 | Hcp 16

270 m 252 m 252 m 158 m

Den Abschlag möglichst links an den Bäumen entlang platzieren. Nicht zu lang, denn die Landezone fällt stark nach rechts ab. Der Schlag auf das Grün benötigt dann nur noch ein kurzes Eisen oder Pitch.

Loch 15

Loch 15

Par 4 | Hcp 2

397 m 351 m 351 m 248 m

Das schwerste Par 4 auf dem Platz. Ein genauer Drive ist notwendig. Hat man die anfängliche Enge überwunden, ist der Weg frei zum Grün. Die Bäume auf der linken und die Saale auf der rechten Seite machen diesen Abschlag sehr schwierig.

Loch 16

Loch 16

Par 3 | Hcp 12

154 m 115 m 115 m 95 m

Das letzte Par 3 auf der Runde. Bedenken Sie bei der Schlägerwahl die erhöhte Tableau-Lage des Grüns. Vorsicht: Verfehlt man das Grün auf der linken Seite, droht ein Bunker oder die steile Böschung.

Loch 17

Loch 17

Par 5 | Hcp 10

447 m 432 m 402 m 279 m

Für Longhitter ein relativ einfaches, für „Normalos“ ein machbares Par 5. Das Fairway, auf dem man auch tunlichst bleiben sollte, ist sehr breit, die begleitenden Roughs jedoch sind tückisch. Die Ausgrenze, die das Fairway rechts begleitet, sollten vor allem die Longhitter im Auge behalten.

Loch 18

Loch 18

Par 4 | Hcp 4

336 m 314m 314 m 180 m

Longhitter wählen die „Tigerline“ und schlagen den Ball direkt über die Bäume. Normalgolfer legen in die Kurve vor, um von dort sicher das Grün anzugreifen. Vorsicht: Das letzte Grün wird links und rechts durch Bunker gesichert.

Impressionen