Golfclub Bad Kissingen

Das erste Wochenende im September ist die Zeit in der die Golfclubs ihre Meister küren.

Im Golfclub Bad Kissingen wurde neben den Damen und Herren (3 Runden), den Seniorinnen und Senioren (2 Runden), die Altersklasse Seniorinnen und Senioren AK 65( 2 Runden) neu in die alljährliche Wertung aufgenommen. Die Damen und Herren mussten am Samstag, dem ersten Tag der Meisterschaften, zwei Runden bei sommerlichen 30 Grad absolvieren. Die übrigen Klassen wie gewohnt nur eine. Am Sonntag wurde dann jeweils nur eine Runde je Klasse gespielt.

Nachdem bei den Herren der Vorjahressieger, Sebastian Reese , verletzungsbedingt nicht starten konnte, hat sich Sebastian Appold am Samstag bereits mit zwei Runden von 74 und 75 Schlägen einen soliden Vorsprung vor Dietmar Fella (82, 77) erspielt. Der Kampf um Platz 3 wurde von Johannes Brand (83,86) und Dominik Mühle (85,84) geführt. Am zweiten Tag festige Appold  mit einer Runde von 79 seine Position, ehe er den letzten Putt des Tages zum Titelgewinn (228 Gesamtschläge) unter dem Beifall der an Bahn 18 wartenden Clubmitglieder, einlochte. Dietmar Fella spielte sich mit insgesamt 246 Schlägen auf Platz 2 und Johannes Brand konnte sich mit 250 Schlägen auf Platz 3 platzieren.

Mit Elke Westenberg, eine Kissingerin, die nach langem Auslandaufenthalt ihren Weg zurück in die Heimatstadt fand, trat ein neues Gesicht bei den Damen-Clubmeisterschaften 2019 in den Ring. Ihre Widersacherin, Sonja Hertrich, auch schon dreifache Clubmeisterin war ebenfalls angetreten. Stets mit der gebotenen sportlichen Fairness traten die Damen gegeneinander an. Elke Westenberg legte am Vormittag eine 85 Runde vor, bevor sie dann am Nachmittag mit einer 73, die niedrigste Runde der gesamten Clubmeisterschaften spielte. Mit einem dicken Vorsprung von 25 Schlägen an Tag 1 und einer 79 Runde am Sonntag sicherte sich Elke Westenberg (237 Gesamtschläge) unangefochten den Titel vor Sonja Herterich (269 Gesamtschläge).

Bei den Seniorinnen und Senioren AK 50 kam war es wieder einmal Heinz Paul der am ersten Tag mit einer 82 Runde das Feld vor August Schneider (84) und Peter Venohr (85) anführte. Mit einer starken Runde von 76 Schlägern sicherte er sich den Clubmeistertitel (Gesamtschläge 158) nach einjähriger Pause dann vor August Schneider (Gesamtschläge 171) vor Neumitglied Jinmo Kim (Gesamtschläge 173).
Den AK50 Damentitel gewann Petra Neder (193 Gesamtschläge) vor Birgit Plehn-Sonnenberg (210 Gesamtschläge) und Monika Schneider (211 Gesamtschläge).

Die neu geschaffene Wertung der AK 65 verzeichnete die größte Teilnehmerzahl mit 28 Spielerinnen und Spielern.
Am ersten Tag lagen insgesamt drei Teilnehmer nur 3 Schläge auseinander. Ewald Katzenberger (81), Werner Puntschart (82), Hans-Jürgen Vogt (84) und Armin Greubel (84). So musste Tag 2 eine Entscheidung bringen, bei der Ewald Katzenberger den 1. Platz mit einer starken Runde über 74 Schläge (155 Gesamtschläge) einzementierte. Rang 2 belegte Hans Jürgen Vogt (168 Gesamtschläge) vor Werner Puntschart (171 Gesamtschläge).

Bei den Damen belegte nach Tag 1 Evi Schneider mit einer Runde über 89 Schlägen Rang 1, vor Christl Geis mit 92 Schlägen und Elvira Brand mit 93 Schlägen. Am Sonntag dann hob sich Christl Geis mit einer 91 (183 Gesamtschläge) auf das Siegertreppchen, vor Evi Schneider (187 Gesamtschläge) und Theresia Schoppelrey-Müller (193 Gesamtschläge), die Elvira Brand (194 Gesamtschläge) auf den undankbaren 4. Platz verdrängte.

Gleichzeitig wird in einer separaten Nettowertung um den Hennefuß-Pokal und den Hennefuß-Preis gespielt. In diese Wertungen fließen die Ergebnisse aller Spieler aus zwei Runden unter Berücksichtigung des jeweiligen Handicaps ein, wobei der Pokal nur von Spielern bis Handicap -18,4 gewonnen werden kann. Um diese Turniertage auch für Spieler mit höherem Handicap attraktiv zu gestalten, wird der Hennefuß-Preis für Spieler ab Handicap -18,5 ausgespielt. Der hochwertige Wanderpokal ging in diesem Jahr an Dominik Mühle, der sich in zwei Runden mit hervorragenden 132 Netto-Schlägen durchsetzen konnte.

Den Hennefuss-Preis sicherte sich Manfed Habel-Silbermann mit insgesamt 70 Netto-Punkten.

Bei der Siegerehrung bedankten sich Präsident Franz Josef Schäfer und Vizepräsident Dietmar Fella bei allen Turnierteilnehmern, dem Greenkeeping-Team und der Gastronomie, bevor Clubmanager Christian Keul die Siegerehrung vornahm.

Ergebnisse Clubmeisterschaft 2019 Golfclub Bad Kissingen

Herren:                               Rd. 1     Rd. 2     Rd. 3   brutto gesamt

   Sebastian Appold                74       75         79           228

   Dietmar Fella                     82       77         87           246

   Johannes Brand                  83       86         81          250

Damen:                               Rd. 1     Rd. 2     Rd. 3   brutto gesamt

   Elke Westenberg                 85       73        79           237

   Sonja Herterich                  92       89         88           269

Senioren AK 50:                    Rd. 1           Rd. 2           brutto gesamt

   Heinz Paul                         82             76                 158

   August Schneider                 84             87               171

   Jinmo Kim                          87             86               173

Seniorinnen:                        Rd. 1           Rd. 2           brutto gesamt

   Petra Neder                       94               99               193

   Birgit Plehn-Sonnenberg     105             105              210

   Monika Schneider               104             107              211


Senioren AK 65:                    Rd. 1           Rd. 2           brutto gesamt

   Ewald Katzenberger            81             74                 155

   Hans-Jürgen Vogt              84             84                 168

   Werner Puntschart              82             89                173

Seniorinnen AK 65                 Rd. 1           Rd. 2           brutto gesamt

   Christina Geis                       92              91              183

   Evi Schneider                        89             98               187

   Theresia Schoppelrey-Müller   104           107              193

Hennefuß-Pokal:                     Rd. 1           Rd. 2           netto gesamt

   Dominik Mühle                     69               66              135

 

Hennefuß-Pokal Klasse A        Rd. 1             Rd. 2           netto gesamt

   Benedikt Koch                      67                 75               142

   Peter Venohr                        72                 79              151

Hennefuß-Pokal Klasse B        Rd. 1              Rd. 2           netto gesamt

   Bernhard Schneider            73                 73               146

   Armin Greubel                   72                 76               148

Hennefuß-Pokal Klasse C       Rd. 1               Rd. 2           netto gesamt

   Helmut Thomas                  72                 69               141

   Uwe Sonnenberg                 71                 71               142

Hennefuß-Preis(Klasse D)       Rd. 1             Rd. 2          Nettopunkte

   Manfred Habel-Silbermann    42               28               70

   Peter Steuerwald                  30               38               68

Ergebnisse Hennefuss-Pokal und Hennefuss-Preis 2019