Golfclub Bad Kissingen

Erstmalig veranstaltete der Vorstand des Golfclub Bad Kissingen e.V. ein Turnier des Präsidiums.

Den Startschuss zum geteilten Chapmann/Klassischer Vierer Spielmodus für diesen Pokal gab der Präsident Franz-Josef Schäfer im ersten Flight. Insgesamt waren 9 Teams mit 36 Golfern auf dem Weg zum Gewinn des Pokals und attraktiver Nettopreise, die der Vorstand, wie auch das gemeinsame Essen, gestiftet hatte. Der Starterlös kommt damit fast vollständig der weiteren Instandhaltung des Platzes zu Gute.

Bei herrlichem Sonnenwetter wurden gute Ergebnisse erspielt. Der Platz zeigte sich bereits von seiner besten Seite. Die in den letzten drei Jahren eingeleiteten Massnahmen, im Rahmen des vom Vorstand gestarteten "Projekt Platz 2020" zur Zustandsverbesserung der Golfanlage, zeigten bereits jetzt das angestrebte Gesicht und Zustand des Platzes. Die Golfer waren voll des Lobes und würdigten Vorstand und das Greenkeeper Team.

Nach einem zünftigen Spargelessen, der Saison angemessen, konnte der vollständig teilnehmende Vorstand den erfolgreichen Teams gratulieren und die erspielten Preise überreichen. Der gestiftete Pokal, in den das heutige und alle zukünftigen Brutto-Gewinner Teams verewigt werden, verbleibt nach Fertigstellung zur Ansicht im Club. Das Brutto Sieger Team Günter Kraus und Sebastian Schäfer (33 Bruttopunkte) konnten als Erste den „Cup des Präsidiums“ in Empfang nehmen und sich darauf verewigen.
 
Das Turnier klang am Abend in fröhlicher Runde aus und alle Teilnehmer waren gleicher Meinung, dass dies Turnier ein großer Erfolg war und nur das erste in einer langen Reihe, mit noch so einigen Verbesserungen, sein konnte.  
JH

Die Nettosieger Punkte
Team A: 1. Netto - Michael Hörtreiter und Dietmar Fella   43 
            2. Netto - Martina und Andrea Hartmann           40 
            3. Netto - Sebastian Reese und Benedikt Koch     38 
Team B: 1. Netto - Andreas und Jonathan Wiedamann      45 
            2. Netto - Elfe und Franz-Josef Schäfer        a.K. 43  
                        - Bertold Zink und Serra Göpkepin        39 
            3. Netto - Barbara und Claus Bares                    38