Golfclub Bad Kissingen

An einem spätsommerlichen Septembertag empfing der GC Fulda die Senioren und Seniorinnen des GC Bad Kissingen. Damit kam es bereits zum 35. Mal zur sportlichen Begegnung beider Teams. Dies zeigt zugleich die langjährigen freundschaftlichen Bindungen die sich zwischen beiden Clubs entwickelt haben.
Ausgespielt wurde wie in den Vorjahren ein Wanderteller der bisher stets von der Heimatmannschaft gewonnen wurde. So geschah es auch in diesem Jahr. GC Fulda konnte sich mit 362 Stableford-Punkten gegen den GC Bad Kissingen mit 314 Punkten durchsetzen. In die Wertung kamen die jeweils 10 besten Spieler beider Teams.
Die Sieger des GC Bad Kissingen waren bei den Senioren Bertold Zink mit 22 Brutto- und 38 Nettopunkten, bei den Seniorinnen Elke Meyer, die 13 Brutto- und 30 Nettopunkte erzielen konnte. Der Spieltag endete mit einem gemütlichen Abendessen im Clubhaus und einem regen Austausch der Spielereignisse.

Das erste Wochenende im September ist die Zeit in der die Golfclubs ihre Meister küren.

Im Golfclub Bad Kissingen wurde neben den Damen und Herren (3 Runden), den Seniorinnen und Senioren (2 Runden), die Altersklasse Seniorinnen und Senioren AK 65( 2 Runden) neu in die alljährliche Wertung aufgenommen. Die Damen und Herren mussten am Samstag, dem ersten Tag der Meisterschaften, zwei Runden bei sommerlichen 30 Grad absolvieren. Die übrigen Klassen wie gewohnt nur eine. Am Sonntag wurde dann jeweils nur eine Runde je Klasse gespielt.

Nachdem bei den Herren der Vorjahressieger, Sebastian Reese , verletzungsbedingt nicht starten konnte, hat sich Sebastian Appold am Samstag bereits mit zwei Runden von 74 und 75 Schlägen einen soliden Vorsprung vor Dietmar Fella (82, 77) erspielt. Der Kampf um Platz 3 wurde von Johannes Brand (83,86) und Dominik Mühle (85,84) geführt. Am zweiten Tag festige Appold  mit einer Runde von 79 seine Position, ehe er den letzten Putt des Tages zum Titelgewinn (228 Gesamtschläge) unter dem Beifall der an Bahn 18 wartenden Clubmitglieder, einlochte. Dietmar Fella spielte sich mit insgesamt 246 Schlägen auf Platz 2 und Johannes Brand konnte sich mit 250 Schlägen auf Platz 3 platzieren.

Mit Elke Westenberg, eine Kissingerin, die nach langem Auslandaufenthalt ihren Weg zurück in die Heimatstadt fand, trat ein neues Gesicht bei den Damen-Clubmeisterschaften 2019 in den Ring. Ihre Widersacherin, Sonja Hertrich, auch schon dreifache Clubmeisterin war ebenfalls angetreten. Stets mit der gebotenen sportlichen Fairness traten die Damen gegeneinander an. Elke Westenberg legte am Vormittag eine 85 Runde vor, bevor sie dann am Nachmittag mit einer 73, die niedrigste Runde der gesamten Clubmeisterschaften spielte. Mit einem dicken Vorsprung von 25 Schlägen an Tag 1 und einer 79 Runde am Sonntag sicherte sich Elke Westenberg (237 Gesamtschläge) unangefochten den Titel vor Sonja Herterich (269 Gesamtschläge).

Bei den Seniorinnen und Senioren AK 50 kam war es wieder einmal Heinz Paul der am ersten Tag mit einer 82 Runde das Feld vor August Schneider (84) und Peter Venohr (85) anführte. Mit einer starken Runde von 76 Schlägern sicherte er sich den Clubmeistertitel (Gesamtschläge 158) nach einjähriger Pause dann vor August Schneider (Gesamtschläge 171) vor Neumitglied Jinmo Kim (Gesamtschläge 173).
Den AK50 Damentitel gewann Petra Neder (193 Gesamtschläge) vor Birgit Plehn-Sonnenberg (210 Gesamtschläge) und Monika Schneider (211 Gesamtschläge).

Die neu geschaffene Wertung der AK 65 verzeichnete die größte Teilnehmerzahl mit 28 Spielerinnen und Spielern.
Am ersten Tag lagen insgesamt drei Teilnehmer nur 3 Schläge auseinander. Ewald Katzenberger (81), Werner Puntschart (82), Hans-Jürgen Vogt (84) und Armin Greubel (84). So musste Tag 2 eine Entscheidung bringen, bei der Ewald Katzenberger den 1. Platz mit einer starken Runde über 74 Schläge (155 Gesamtschläge) einzementierte. Rang 2 belegte Hans Jürgen Vogt (168 Gesamtschläge) vor Werner Puntschart (171 Gesamtschläge).

Bei den Damen belegte nach Tag 1 Evi Schneider mit einer Runde über 89 Schlägen Rang 1, vor Christl Geis mit 92 Schlägen und Elvira Brand mit 93 Schlägen. Am Sonntag dann hob sich Christl Geis mit einer 91 (183 Gesamtschläge) auf das Siegertreppchen, vor Evi Schneider (187 Gesamtschläge) und Theresia Schoppelrey-Müller (193 Gesamtschläge), die Elvira Brand (194 Gesamtschläge) auf den undankbaren 4. Platz verdrängte.

Gleichzeitig wird in einer separaten Nettowertung um den Hennefuß-Pokal und den Hennefuß-Preis gespielt. In diese Wertungen fließen die Ergebnisse aller Spieler aus zwei Runden unter Berücksichtigung des jeweiligen Handicaps ein, wobei der Pokal nur von Spielern bis Handicap -18,4 gewonnen werden kann. Um diese Turniertage auch für Spieler mit höherem Handicap attraktiv zu gestalten, wird der Hennefuß-Preis für Spieler ab Handicap -18,5 ausgespielt. Der hochwertige Wanderpokal ging in diesem Jahr an Dominik Mühle, der sich in zwei Runden mit hervorragenden 132 Netto-Schlägen durchsetzen konnte.

Den Hennefuss-Preis sicherte sich Manfed Habel-Silbermann mit insgesamt 70 Netto-Punkten.

Bei der Siegerehrung bedankten sich Präsident Franz Josef Schäfer und Vizepräsident Dietmar Fella bei allen Turnierteilnehmern, dem Greenkeeping-Team und der Gastronomie, bevor Clubmanager Christian Keul die Siegerehrung vornahm.

Ergebnisse Clubmeisterschaft 2019 Golfclub Bad Kissingen

Herren:                               Rd. 1     Rd. 2     Rd. 3   brutto gesamt

   Sebastian Appold                74       75         79           228

   Dietmar Fella                     82       77         87           246

   Johannes Brand                  83       86         81          250

Damen:                               Rd. 1     Rd. 2     Rd. 3   brutto gesamt

   Elke Westenberg                 85       73        79           237

   Sonja Herterich                  92       89         88           269

Senioren AK 50:                    Rd. 1           Rd. 2           brutto gesamt

   Heinz Paul                         82             76                 158

   August Schneider                 84             87               171

   Jinmo Kim                          87             86               173

Seniorinnen:                        Rd. 1           Rd. 2           brutto gesamt

   Petra Neder                       94               99               193

   Birgit Plehn-Sonnenberg     105             105              210

   Monika Schneider               104             107              211


Senioren AK 65:                    Rd. 1           Rd. 2           brutto gesamt

   Ewald Katzenberger            81             74                 155

   Hans-Jürgen Vogt              84             84                 168

   Werner Puntschart              82             89                173

Seniorinnen AK 65                 Rd. 1           Rd. 2           brutto gesamt

   Christina Geis                       92              91              183

   Evi Schneider                        89             98               187

   Theresia Schoppelrey-Müller   104           107              193

Hennefuß-Pokal:                     Rd. 1           Rd. 2           netto gesamt

   Dominik Mühle                     69               66              135

 

Hennefuß-Pokal Klasse A        Rd. 1             Rd. 2           netto gesamt

   Benedikt Koch                      67                 75               142

   Peter Venohr                        72                 79              151

Hennefuß-Pokal Klasse B        Rd. 1              Rd. 2           netto gesamt

   Bernhard Schneider            73                 73               146

   Armin Greubel                   72                 76               148

Hennefuß-Pokal Klasse C       Rd. 1               Rd. 2           netto gesamt

   Helmut Thomas                  72                 69               141

   Uwe Sonnenberg                 71                 71               142

Hennefuß-Preis(Klasse D)       Rd. 1             Rd. 2          Nettopunkte

   Manfred Habel-Silbermann    42               28               70

   Peter Steuerwald                  30               38               68

Ergebnisse Hennefuss-Pokal und Hennefuss-Preis 2019

Bei sommerlichen Temperaturen ließen es sich 58 Teilnehmer nicht nehmen am schon traditionellen Bahnpatenturnier teilzunehmen. Es wurden hervorragende Ergebnisse gespielt und eine Vielzahl an Preisen vergeben. Gleichzeitig fließt das Ergebnis des Turniers auch in die Gesamtwertung der Kissinger Trophy ein, eine Turnierwertung die 2019 erstmals ausgespielt wird.
Dank des Engagements der Bahnpaten, Dr. Harald Halbig, Fam. Lissi und Harald Höchemer, Fam. Hildegard und Dr. Bernd Sonnenschein sowie Fam. Marlene und Sigi Weiß, können vom Golfclub viele Projekte rund um den Platz umgesetzt werden. Sie tragen hiermit nicht unwesentlich zur Platzqualität und Zukunftsfähigkeit unseres Golfplatzes bei.

Wir freuen uns schon heute auf die Ausgabe im Jahr 2020.

 

Spielergebnisse:

Brutto Herren    Michael Hörtreiter        GC Bad Kissingen        29 Punkte

Brutto Damen   Christine Gleißner         GC Bad Kissingen        24 Punkte

Netto Klasse A

1.Netto             Elisabeth Höchemer      GC Bad Kissingen        35 Punkte

2.Netto             Kurt Wurm                  GC Bad Kissingen        33 Punkte nach Stechen

3.Netto             Ursula Lingstädt-Dachrodt,GC Bad Kissingen     33 Punkte nach Stechen

Netto Klasse B

1.Netto             Jinmo Kim                    GC Bad Kissingen        42 Punkte

2.Netto             Albrecht Eyrich-Halbig   GC Bad Kissingen        37 Punkte

3.Netto             Bertold Zink                  GC Bad Kissingen        36 Punkte

Netto Klasse C

1.Netto             Günter Schiesser          GC Bad Kissingen        40 Punkte

2.Netto             Björn Köhler                PGC Pulheim GolfCity  37 Punkte

3.Netto             Elke Reuß                   GC Bad Kissingen        36 Punkte
                       nach Stechen

Sonderpreise:
Birdie-Gewinner auf Grün 9:     Ewald Katzenberger      GC Bad Kissingen

Nearest to the Pin Damen:        Ulrike Schätzle             GC Bad Kissingen        500 cm zur Fahne

Straightest Drive:                    Karin Fella                    GC Bad Kissingen

Longest Drive Herren:             Björn Köhler                  PGC Pulheim GolfCity

Longest Drive Damen:              Christine Gleißner         GC Bad Kissingen

Zur Vierer-Clubmeisterschaft 2019 hatten 48 Club-Mitglieder für Damen und Herren über 45 Loch und für Seniorinnen und Senioren über 36 Loch gemeldet. Die über zwei Tage angesetzten Wettspiele werden bereits seit Jahren von August Schneider als Schirmherr und Geschäftsführer der Firma August Ullrich GmbH gefördert. Die Teilnehmer wurden mit hausgemachten „Dätschern“ und einem reichhalteigen Büffet nach dem Turnier verwöhnt.
Präsident Franz Josef Schäfer bedanke sich herzlich bei August Schneider für die Durchführung und bei allen Teilnehmern des Turniers.

Clubmanager Christian Keul und August Schneider führten dann die Siegerehrung durch.
Ein schönes Turnierwochenende ging gemütlich auf der Clubterrasse zu Ende.

Vierer-Clubmeisterschaft 2019 Damen und Herren über 45 Löcher
                                                                   1.Rd.   2. Rd  3. Rd  Gesamt

1 .    Appold, Sebastian      Bad Kissingen, GC
       Kraus, Günter            Bad Kissingen, GC      73        38        74     185

2.     Reese, Sebastian         Bad Kissingen, GC   
       Mühle, Dominik         Bad Kissingen, GC      76        40        74      190

3.     Westenberg, Elke       Bad Kissingen, GC   
       Westenberg, Victor    Bad Kissingen, GC       86        45        86      217

Netto:

  1.   Herterich, Sonja        Bad Kissingen, GC
       Möldner, Matthias     Bad Kissingen, GC     69        (41)      68       137

AK 50 über 36 Loch                                     1.Rd.   2. Rd     Gesamt

1.     Paul, Heinz               Bad Kissingen, GC                                 
       Hartmann, Andreas    Bad Kissingen, GC      80        75       155

2.      Kim, Jinmo               Bad Kissingen, GC                                 
        Baum, Ingrid              Bad Kissingen, GC    84        82       166

3.      Wiedamann, Andreas Bad Kissingen, GC                              
        Reuss, Hans-Georg    Bad Kissingen, GC       82        84      166

Netto:

        Schneider, August Bad Kissingen, GC              
        Schneider, Monika     Bad Kissingen, GC     71        68        139
        (Preis weitergegeben)

1.       Laake, Armin             Bad Kissingen, GC                                 
         Scheit, Peter              Bad Kissingen, GC    70        70        140

2.       Gleißner, Christine     Bad Kissingen, GC                                
         Lindner, Barbara        Bad Kissingen, GC    69        71        140

Brutto AK 65 über 36 Loch                             1.Rd.   2. Rd     Gesamt

1.       Greubel, Armin          Bad Kissingen, GC                            
         Geis, Herbert              Bad Kissingen, GC    81        79        160

2.       Kuhn, Horst    Bad Kissingen, GC      
         Thomas, Helmut         Bad Kissingen, GC     83        87        170

3.       Fella, Wolfgang          Bad Kissingen, GC                              
         Fella, Karin                 Bad Kissingen, GC    91        86        177

Netto AK 65:
1.      Vormwald-Kaeppele, Edgar Bad Kissingen, GC                                 
        Reuß, Hubert              Bad Kissingen, GC      69        76       145

2.      Hassa, Klaus             Bad Kissingen, GC                      
         Hassa, Waltraut        Bad Kissingen, GC        70        76        146

Das begehrteste Turnier des Jahres stand an, als Thomas Mahlmeister vom Autohaus Gelder & Sorg zum Audi quattro Cup 2019 eingeladen hat.
38 Ländern weltweit, mehr als 600 Turniere, über 80.000 Teilnehmern jedes Jahr – der Audi quattro Cup- eine Turnierserie der Superlativen.

Innerhalb von 36 Stunden waren die Restplätze des auf 80 Teilnehmer begrenzten Teilnehmerfelds ausgebucht. Der Spielmodus ist traditionell ein „Vierer mit Auswahldrive“.

Mit 50 erzielten Nettopunkten setzten sich Dominik und Christian Mühle an die Spitze des Teilnehmerfeldes und qualifizierten sich für das Deutschlandfinale Ende August, welches im Golfresort A-Rosa Scharmützelsee ausgetragen wird. Dort gibt es dann die Möglichkeit sich für das Audi quattro Cup World Final in Kitzbühel zu qualifizieren.

Dahinter platzierte sich das Duo Gregor Kunzmann und Simon Pfannes mit 45 Netto-Punkten. Platz drei mit 44 Punkten belegte das Team Wolfgang Remelka und Volker Zentgraf. Den Bruttosieg errang das Team Sebastian Appold und Günter Kraus mit 34 Bruttopunkten.

Bei der Siegerehrung auf der prall gefüllten Clubterrasse dankt Präsident Franz-Josef Schäfer dem Chef der Audi-Niederlassung, Thomas Mahlmeister und seinem Team, für die gewohnt professionelle Organisation und Durchführung des Turniers, bei der es an nichts fehlte.

Die präsentierten Audi-Modelle, am Clubhaus und auf dem Platz, sowie die professionell gestalteten Abschlagszonen vermitteln den Teilnehmern stets einen hochklassigen Turnier-Charakter. Thomas Mahlmeister bedankte sich bei den Teilnehmern für ihr starkes Interesse an diesem Turnierformat und führte anschließend mit Clubmanager Christian Keul die Siegerehrung durch.

Audi steht für sportlichen Wettbewerb, präzise Technik und Leidenschaft. Seit mehr als zwei Jahrzehnten engagiert sich Audi aktiv für die Förderung des Golfsports. Seitdem schreibt dieses Team-Turnier Erfolgsgeschichte. Immer mehr Golfer erleben die Faszination des Golfsports als Teil der stetig wachsenden Familie des Audi quattro Cup. 

Teamwertung

Nettowertung

1.Netto             Dominik Mühle           GC Bad Kissingen

                       Christian Mühle          GC Bad Kissingen         50 Punkte

2.Netto             Gregor Kunzmann       GC Bad Kissingen

                       Simon Pfannes            GC Münnerstadt          45 Punkte

3.Netto             Wolfgang Remelka      GC Bad Kissingen

                       Volker Zentgraf          GC Bad Kissingen        44 Punkte

Bruttowertung

1.Brutto            Sebastian Appold     GC Bad Kissingen

                         Günter Kraus         GC Bad Kissingen          34 Punkte

Einzelwertung

Nearest to the Pin auf Grün 8

Damen             Petra Neder              GC Bad Kissingen        173 cm zur Fahne

Herren              Volker Zentgraf        GC Bad Kissingen        303 cm zur Fahne

Longest Drive auf Bahn 15

Damen             Martina Hartmann     GC Bad Kissingen         

Herren              Günter Kraus            GC Bad Kissingen       

Mit großem Erfolg führte der Golfclub Bad Kissingen den 3. Golf-Kennenlern-Tag durch.
Insgesamt 32 Interessierte durchliefen nach einer Begrüßung durch den Vizepräsidenten, Dietmar Fella, die vier Übungsstationen bei hochsommerlichen Temperaturen um die 35 Grad. Die Übungsanlagen waren für den Ansturm gut vorbereitet und Golfausrüstungen standen in Reih und Glied aufgereiht.

Das Programm umfasste 4 Lernstationen, bei denen nach einer allgemeinen Einweisung in den Golfsport durch unseren Pro Richard Golding, die ersten Grundlagen des Golfsport selbst ausprobiert wurden. Chippen, Putten, Driving Range und Golfbahn.

Auf jeder Station wurden den Interessenten dann Begriffe wie Eisen, Hölzer, Driver, Griffhaltung, Konzentration, Körperanspannung usw. nähergebracht und einjeder konnte diese dann auch persönlich mit mehr oder weniger Erfolgs selbst üben. Bei den vorherrschenden hohen Außentermaturen dann auch sehr schweißtreibenden Übungen achtete man stets auf ausreichende Flüssigkeitzufuhr. Jede Gruppe durchlief jede Station. Die Zeit verging wie im Flug und schon stand das Mittagessen, vorbereitet von unserem Clubwirt mit Pizza-Buffet und Getränken, an.

Am Nachmittag ging es auf den Platz, um das am Vormittag erlernte auf dem Golfplatz in die Tat umzusetzten. Gespielt wurde ein 3-Loch-Turnier mit verkürzten Abschlägen. Jeder Flight wurde von einem Clubmitglied begleitet, welches noch Tipps und Tricks geben konnte. Die Sieger qualifizierten sich für kostenlose Platzreifekurse (2), für Schnupperkurse (2), sowie für je 2 mal 1 Stunde Training, jeweils vom Pro durchgeführt.

Golf ist eine Sportart, die an der frischen Luft, das ganze Jahr, bis ins hohe Alter, ausgeübt werden kann. Es ist gesund, entspannend und hält den Geist frisch.
Wer weitergehende Information zum Golfsport erhalten möchte, kann sich gerne an das Clubsekretariat wenden oder unter https://www.golfclubbadkissingen.de/de/golf-interessierte informieren.

  1. Deutsche Ärztegolfmeisterschaft beim Golfclub Bad Kissingen

Wenn auf dem Parkplatz des Golfclubs Bad Kissingen drei Tage lang Autokennzeichen von Friesland bis München und sogar aus Österreich zu sehen sind, dann wird die Deutsche Ärztegolfmeisterschaft ausgetragen. Für die diesjährige 46. Auflage konnte der Golfclub Bad Kissingen wieder eine stattliche Anzahl an Meldungen verzeichnen, so dass an allen Turniertagen schon ab 8 Uhr morgens ein reges Treiben auf den Übungsanlagen herrschte: die Golfer spielten sich für die bevorstehenden Runden ein.

Die Turniertage begannen wieder mit einem lockeren Vierer – zwei Golfer spielen im Team abwechselnd – auch für Spieler mit höheren Handicaps sowie Begleitpersonen. Die Meisterschaftsaspiranten nutzten dieses Turnier gerne, um den Platz und die aktuellen Bedingungen kennenzulernen. Die beiden Folgetage standen dann ganz im Zeichen des Wettbewerbs um den Deutschen Ärztegolfmeister 2019. Gespielt wurde ein Einzel-Zählspiel über 18 Löcher an zwei Turniertagen, kurz: Wer nach zwei Spieltagen die geringste Anzahl an Schlägen auf seiner Scorekarte notiert hat, ist Ärztegolfmeister.

Vorjahressieger Sebastian Appold (GC Bad Kissingen), der gebürtige Schweinfurter und zwischenzeitlich Bad Kissinger Neubürger, konnte seinen Titel zum sechsten Mal in Folge verteidigen. Schon am ersten Tag spielte er sich einen komfortablen Vorsprung von zehn Schlägen (74 Schläge) zu seinem Verfolger Jens Burum vom Licher GC heraus (84 Schläge). Weitere zwei Schläge dahinter folgte Dr. Matthias Meyer vom Oldenburgischen GC, der am Finaltag mit dem dezidierten Ziel antrat, sich Platz zwei erobern zu wollen. Allen war klar, dass Appold nicht mehr einzuholen war. Tatsächlich konnte Meyer an seine Form des Vortages anknüpfen und schloss Runde zwei mit 88 Schlägen ab. Jens Burum musste einige unglückliche Situationen hinnehmen, notierte schließlich 94 Schläge auf seiner Scorekarte und landete auf Platz 3 der Meisterschaft.

Den Seniorenpokal nahm 2019 erneut kein Unbekannter von Karl Schätzle entgegen: Dr. Herbert Reinwald vom GC Eschenried konnte sich in diesem Jahr wieder gegen seine Seniorenkonkurrenten durchsetzen (86 und 92 Schläge). Die Beste der golfspielenden Ärzte-Damen war in diesem Jahr erneut Dr. Edeltraud Reinwald (GC Eschenried) mit 183 Schlägen in zwei Runden. Sie erkämpfte sich den Brutto-Sieg zum vierten Mal in Folge.

Karl Schätzle verabschiedete die gut gelaunten Gäste am Sonntagnachmittag, nicht ohne den Termin für die 47. Meisterschaft bekannt gegeben zu haben: 19. bis 21. Juni 2020. „Wir sind auf jeden Fall wieder dabei“, hörte man aus allen Ecken; „Der Kissinger Termin steht fest in unserem Kalender“, so Dr. Robert Martonosy, der schon seit mehr als 20 Jahren dabei ist. Die Golfer lobten einhellig die herzliche Atmosphäre beim Golfclub Bad Kissingen, die perfekte Turnierorganisation und die Qualität des immer wieder beeindruckenden Platzes.

Bei der Siegerehrung betonten Präsident Franz-Josef Schäfer und Organisator Karl Schätzle unisono, dass ein Event dieser Größenordnung und Qualität nur mit der Unterstützung von Sponsoren möglich sei. Beide dankten dem Haupt-Sponsor, den Rehabilitations- und Präventionszentren in Bad Bocklet und Bad Kissingen, dem Audi Autohaus Gelder und Sorg in Bad Kissingen, Golfino Sportswear und DVAG Direktion Klaus Günther, die alle hochwertige Preise für die Gewinner der Vierer-Wettspiele und der Meisterwertungen beigesteuert hatten.

 

Die Ergebnisse der 46. Deutschen Ärztegolfmeisterschaft:

Brutto (Zählspiel über 36 Löcher)

Rg        Name           Vorname        Club                     R1     R2     Gesamt

1           Appold        Sebastian        GC Bad Kissingen   74      78      152      

2           Meyer        Dr. Matthias     Oldenburgischer GC 86      88      174      

3           Burum      Jens                 Licher GC               84      94      178      

                                                                                                                                                                                                                                  

Netto A Pokal (Zählspiel)

Rg        Name           Vorname        Club                      R1     R2     G          

1           Rehbock      Dr. Christiane  GC München Valley  75    74    149      

2           Thies          Dr. Peter         GLC Gut Kaden        77    83    160      

                                                                                                                                                                                                                                 

Netto B Pokal (Stableford)

Rg        Name          Vorname         Club                      R1    R2     G          

1           Dreßler       Dr. Kai             GC Schweinfurt      35    34    69        

2           Grünfelder  Dr. Klaus          GC Bad Rappenau   32    29    61        

                                                                                                                                                                                                                                 

Brutto Senioren (Zählspiel)

Rg        Name          Vorname          Club                      R1     R2     G          

1        Reinwald     Dr. Herbert      GC Eschenried           86      92    178      

2        Weyel         Dr. Thomas      Schloss Lütetsburg     95      91    186      

3        Martonosy   Dr. Robert       GC Oldenburger Land  99     90    189      

                                                                                                                                                                                                                                 

Netto Senioren (Stableford)

Rg        Name          Vorname     Club                           R1     R2     G          

1           Schild         Dr. Alfred    GC Neckartal               33      30      63        

                                                                                                                                                                                                                                 

Damenbrutto (Zählspiel)

Rg        Name          Vorname     Club                           R1     R2     G          

1         Reinwald    Dr. Edeltraud  GC Eschenried              94     89    183      

Zum ersten von insgesamt drei Qualifikationsturnieren der deutschlandweit ausgetragenen so genannten Samsonite Club Tour waren 28 Golferinnen und Golfer beim Golfclub Bad Kissingen angetreten. Wer am Ende alle drei Turniere gespielt hat, kann die beiden besten Ergebnisse in die Wertung einbringen und sich so einen Startplatz im Regionalfinale sichern. Die Besten dann werden zum Deutschlandfinale eingeladen und haben damit die Chance, 2020 am Weltfinale auf Mauritius teilzunehmen.

Bei besseren Wetterbedingungen als erwartet – die Sportler hatten zwar mit Kälte und Wind zu kämpfen, konnten sich aber von der Sonne ein wenig wärmen lassen – war ein Einzel Zählspiel nach Stableford zu spielen. Das Turnier war vorgabewirksam, die Ergebnisse wirkten sich somit auf die Handicaps der Sportler aus. Der hervorragende Pflegezustand des Bad Kissinger Golfplatzes so kurz nach dem Winter und die bereits sehr guten Grüns führte bei vielen zu sehr guten Ergebnissen, auch wenn nur ein Spieler, nämlich Maximilian Schaupp, sein Handicap mit 38 Nettopunkten verbessern konnte. Nach 18 Löchern durften sich Michael Hörtreiter (23 Bruttopunkte) und Ulrike Schätzle (19 Bruttopunkte) zu den Bruttosiegern zählen. In der Nettoklasse A führte Dominik Mühle (35 Punkte) das Leaderboard an vor Johannes Brand (33) und Andreas Wiedamann (32). Die drei ersten der Nettoklasse B waren Ingrid Baum (33 Punkte), Uwe Sonnenberg (29) und Daniel Heinrich (28), Gastspieler vom Golfclub Winnerod.  Die Nettoklasse C war fest in der Hand der Familie Schaupp, Sohn Maximilian (38 Nettopunkte) und Vater Erwin (30) flankierten Günther Fischlein (32). Alle Gewinner haben sich sicherlich den 2. Juni als nächsten Turniertermin vorgemerkt, um einen weiteren Schritt hin zum Regionalfinale zu gehen – gute Ergebnisse dann natürlich vorausgesetzt.

Erstes Spiel der AK 30 Mannschaft im Schweinfurter Golfclub

Freitag 13 Uhr Abschlag 1: Die drei Damenmannschaften der Golfclubs Bad Kissingen, Schweinfurt und Fränkische Schweiz/Kandorf haben sich beim Golfclub Schweinfurt in Löffelsterz eingefunden, um ihr erstes Mannschaftsturnier 2019 auszutragen. 

Die Rahmenbedingungen hätten sich viele etwas besser gewünscht – es hat kaum mehr als 8 °C, der Wind pfeift über den Platz und dunkle Wolken türmen sich aus Westen auf – der nächste Regenschauer scheint unvermeidlich. Die Damen haben sich gut gegen die wettertechnischen Unbilden gewappnet und gehen auf die 18 Loch-Zählspielrunde. Mit Elke Westenberg, Bettina Kehl und Petra Neder ist die Bad Kissinger Damenmannschaft um drei Neuzugänge verstärkt, so dass es Ladies-Captain Ingrid Baum nicht schwer hatte, eine schlagkräftige Truppe zusammen zu stellen. Für den Golfclub Bad Kissingen waren angetreten: Elke Westenberg, Ursula Lingstädt-Dachrodt, Ulrike Schätzle, Christine Gleißner, Martina Hartmann und Evi Schneider.

Nach gut vier Stunden und 18 Löchern zeigten die Scorekarten der Bad Kissinger Damen die besten Ergebnisse. Der erste Platz und 3 Punkte waren ihnen damit sicher. Die Konkurrentinnen aus Schweinfurt waren mit 24 Schlägen mehr weit abgeschlagen. Die Damen aus der Fränkischen Schweiz belegten somit Platz 3.

Am zweiten Spieltag, dann in Bad Kissingen, wollen die Bad Kissinger Golferinnen ihren Heimvorteil nutzen, wieder Platz 1 belegen und den Vorsprung an Schlägen weiter deutlich ausbauen. Sollte das gelingen, rückt die Meisterschaft auch 2019 wieder in greifbare Nähe.

Als erstes offizielle Clubturnier wurde traditionsgemäß der Saisoneröffnungs-Vierer gespielt.
Bei für die Jahreszeit guten Bedingungen gingen 24 Paarungen an den Start. Spielform war diesmal ein Chapman-Vierer.
Für die meisten war es nach dem Winter wieder das erste Turnier. Sind bei dem einen oder anderen die Knochen noch etwas steif, so überzeugten doch einige Routiniers mit unter mit sehr guten Ergebnissen.
An erster Stelle jedoch stand nicht das Ergebnis, sondern der Spaß am Golfsport in der nun kräftig aufblühenden Natur.
Ein gelungener Start in die Wettspielsaison 2019.

 Die Ergebnisse im Einzelnen:

1.Brutto            Sebastian Reese
                       Benedikt Koch                          31 Punkte

1.Netto A          Christine Gleißner
                       Ulrike Schätzle                         41 Punkte
                         
                                        nach Stechen

2.Netto A          Günther Fischlein
                       Karl Schätzle                            41 Punkte

3.Netto A          Monika Schneider
                       August Schneider                      37 Punkte nach Stechen

1.Netto B          Marcus Glöckler
                       Andreas Hartmann                    46 Punkte

2.Netto B          Nina Glöckler
                       Klaus Schönwiesner                  45 Punkte nach Stechen

3.Netto B          Andreas Wiedamann
                       Jonathan Wiedamann                45 Punkte

Nearest to the Pin:         Günther Fischlein          390 cm zur Fahne

Unsere Mitgliederversammlung 2019 stand im Zeichen des Dankes. Präsident Schäfer bedankte sich besonders bei Ehrenamtlichen, Helfern und Sponsoren:

Im Rahmen der Gala, die Vereins- und Spitzensport zusammenführt, werden alljährlich Einzelsportler und Mannschaften, aber auch Funktionäre für ihre sportlichen bzw. ehrenamtlichen Leistungen in Bad Kissingen ausgezeichnet.

Bei der 30. Nacht des Sports am 24.11.2018 übernahm Bürgermeister Anton Schick zusammen mit Rosenprinzessin Mareike Metz die Ehrungen. Sechs Funktionäre, 60 Einzelsportler und 17 Mannschaften wurden vom Moderator des Abends auf die Bühne gerufen, um sich eine Urkunde der Stadt Bad Kissingen und ein kleines Präsent abzuholen.

Der Golfclub Bad Kissingen führte den Reigen der Ehrungen mit Karl Schätzle und Gerti Memmel an, deren ehrenamtliches Engagement in verschiedenen Bereichen über viele Jahre hinweg gewürdigt wurde und die damit beide einen bedeutenden Beitrag zu einem funktionierenden Vereinsleben geleistet haben.

Über schlechtes Wetter kann sich 2018 niemand beschweren, so auch nicht zum Saisonabschluss-Vierer, dem letzten offiziellen Turnier 2018.
Bei bestem Herbstwetter schlugen insgesamt 56 Spielerinnen und Spieler von Tee 1 und 10 ab.
Gespielt wurde ein Vierer mit Auswahldrive auf den Löchern 1-9 und ein Chapman-Vierer auf den Löchern 10-18. Nach getaner Arbeit stärkte man sich bei bayerischen Schmankerln, die wieder hervorragend vom Team unseres Pächterehepaars Ramona und Darius zubereitet wurden.

Im Rahmen der Siegereherung wurden auch die Sieger (ab Viertelfinale) des Matchplays 2018 unseres Clubs ausgezeichnet. Mit 64 Teilnehmern war die Turnierserie prall gefüllt und es ergaben sich die ganze Saison über tolle Paarungen, mit meist knappen Ergebnissen. Unter die letzten 8 kamen Lissy Höchemer, Andreas Wiedamann, Michael Hörtreiter, Roland Berninger, Martina Hartmann, Schorsch Reuss, Harald Ruppert und Sebastian Reese. Das Finale bestritten S. Reese und H. Ruppert. Am Ende setzte sich Sebastian Reese durch, der sowohl das Matchplay, als auch die Clubmeisterschaft 2018 für sich entscheiden konnte. Vizepräsident und Initiator Dietmar Fella dankte allen Teilnehmern, ehrte die Sieger und hofft 2019 wieder auf eine große Teilnahme.

Beim Abschluss-Vierer setzten sich in der Bruttowertung die Routiniers, Sebastian Appold und Günter Kraus, mit 38 Punkten durch. In Nettogruppe A setzten sich Sebastian Reese und Benedikt Koch(41Pkt.) an die Spitze, vor Dietmar Fella/ Armin Laake(39Pkt.) und Bernd Vormwald-Kaeppele/Stefan Kessler(36Pkt.) .
Die Nettogruppe B gewann im Stechen das Team Tobias Bocks/Bernhard Bocks(36Pkt.) vor Heidemarie und Helmut Thomas(36Pkt.). Der 3. Platz ging an das Team Gerolf Gengler/Jochen König mit 35Punkten.
Ein schöner Abschluss bevor es in die Turnier-Winterpause geht!

Der GC Bad Kissingen e.V. führte am 20.10. sein 2. Neumitglieder Turnier der Saison 2018 durch.

Bei bestem, farbenfrohem Herbstwetter präsentierte sich der Golfpaltz von seiner schönsten Seite. Insgesamt nahmen 28 Teilnehmer, darunter Neumitglieder, Teilnehmer des Platzreifekurses, Gäste aus dem Raum Aachen und "Alt-Mitglieder", teil.
Ziel des Turniers ist es die "Neuen" in die Besonderheiten des Platzes einzuführen und sich untereinander kennenzulernen.
Gespielt wurde ein vorgabewirksames 9-Loch Stableford-Turnier, da der eine oder andere noch sein Handicap vor Saisonende verbessern wollte, was einigen auch gelang.
Vizepräsident Dietmar Fella freute sich über die rege Teilnahme und hieß alle Neugolfer herzlich im Golfclub Bad Kissingen willkommen. Er danke dem Greenkeeper-Team für den schönen Platz, sowie den "alten Hasen", die sich für das Neumitglieder-Turnier als "Coach" zu Verfügung stellten.
Bei der Siegerehrung wurde verkündet, dass sich zwei Teilnehmerinnen des Platzreifekurses sogar ihre Platzerlaubnis erspielten. Die erfolgreichen Sieger konnten sich über Gutscheine für den Proshop freuen.
Gemeinsam ließ man den Tag ausklingen und war sich einig, dass man zu Beginn der nächsten Saison am nächsten Neumitgliederturnier 2019 wieder teilnehmen werde.
Es ist ein wichtiger Beitrag zur Integration neuer Clubmitglieder in das Clubleben.

Die Golffreunde Fulda Rhön und Bad Kissingen kommen seit 34 Jahren im Wechsel in Bad Kissingen/ Hofbieber zum Clubvergleich der Senioren zusammen. Dabei wird alljährlich ein Pokal ausgespielt, der in Wirklichkeit ein Teller ist.
Seniorencaptain Hubert Noppenberger konnte diemal mit Freude feststellen, daß dieser Pokal (Teller) wieder einmal für ein Jahr in Bad Kissingen bleibt.
2019 muß der Pokal dann wieder in im Golfclub Fulda ausgespielt werden. Es wird dann zum 35. Male sein. Der Rhöner-Seniorencaptain, Erberhardt Lauer, bedankte sich für den freundlichen Empfang und das gemeinsamme Abendessen. Er endete mit der Feststellung, bzw. Wunsch, daß der Pokal im nächsten Jahr wieder in Fulda bleiben müsse.
Gemeinsam klang ein schöner Golftag mit guten Freunden und netten Gesprächen aus.

Der BGV wählte für sein 50-jähriges Jubiläumsturnier den ältesten Platz Bayerns mit dem Golfclub Bad Kissingen e.V. aus.

Am Wochenende 01./02. September wurden die Clubmeisterschaften 2018 im Golfclub Bad Kissingen e.V. ausgetragen.

Der Golfclub Bad Kissingen e.V. veranstaltet jährlich im August eine "Offene Wettspiel Woche".

Der Golfclub Bad Kissingen feiert im August 2018 ein besonderes Ereignis - 50 Jahre 18 Loch Golf.

Bereits zum dritten Mal führten unsere 4 Bahnpaten ihr jährliches Turnier zur Förderung der Golfanlage durch.