Golfclub Bad Kissingen

Sebastian Appold erringt den Titel beim Bundesfinale der deutschen Clubmeister in Köln

Für das im Golfclub am Alten Fließ in Bergheim bei Köln ausgetragene Bundesfinale waren deutschlandweit die besten 80 Clubmeister und Clubmeisterinnen aus über 300 teilnehmenden Golfclubs qualifiziert. Die Golferinnen und Golfer waren eingeladen, jeweils in zwei Alterklassen Damen und Herren um die Trophäe der GARMIN Club Champion Masters zu spielen.

Aus dem Bad Kissinger Golfclub waren in Köln mit Sebastian Appold (Herren), Ulrike Schätzle (Damen) und Heinz Paul (Senioren) als einzigem Golfclub drei Golfer am Start.  Auf dem bestens präparierten Golfplatz Am Alten Fließ wurden in einem Brutto-Wettspiel (ohne Berücksichtigung des individuellen Handicaps) über 18 Loch die Sieger der vier Klassen Damen, Herren, Seniorinnen und Senioren ermittelt.

Nach der Auswertung der Ergebnisse freute sich Veranstalter Norbert Gerkens, den Champions Pokal der Herren an Sebastian Appold vom Golfclub Bad Kissingen übergeben zu können. Appold hatte auf seiner Scorekarte insgesamt 73 Schläge, also 1 über Par, ebenso wie sein stärkster Konkurrent, Daniel Burhenne vom Internationalen Golfclub Bonn, notiert. Jedoch hatte der Bad Kissinger das schwerste Loch am Platz besser gespielt und konnte sich dadurch im Stechen gegen Burhenne durchsetzen. Ulrike Schätzle konnte sich vom 20. auf den 11. Platz verbessern, Heinz Paul bestätigte bei den Senioren seinen Patz im Mittelfeld. Im Rahmen der Siegerehrung ließ es sich Veranstalter Gerkens nicht nehmen, vom Bad Kissinger Golfplatz zu schwärmen: „Vor 14 Tagen war ich mit meiner Frau Gast in Bad Kissingen und hatte Gelegenheit, diesen beeindruckenden Parklandkurs zu spielen. Wir werden ganz sicher wiederkommen und ich freue mich darauf, dort dann den Garmin Club Champion Master 2017 zu treffen.“